20 Jahre…

…morgen sind es 20 Jahre her.

20 Jahre!

Eine kleine Ewigkeit! 

Und Du fehlst! Immer noch! 

Manchmal erschrecke ich, weil ich mich schon gar nicht mehr an Deine Stimme erinnern kann. Wobei ich letztens erst gelesen habe, dass das wohl das erste ist, was man von einem Menschen vergisst! 

Ich habe bereits viele andere Dinge vergessen, da mache ich mir nichts vor. Wobei ich mir andere Dinge wiederum ohne Probleme ins Gedächtnis rufen kann. 

An Deinen letzten Tag kann ich mich auch noch erinnern als wäre es gestern gewesen. Dann kullern mir meistens sofort die Tränen über die Wangen. Deswegen sperre ich diesen Tag die meiste Zeit ganz bewusst weg, denn sonst könnte ich es nicht ertragen! 

Hätte ich damals auch nur ansatzweise geahnt, dass ich Dich an diesem Tag das letzte Mal sehen würde, ich wäre niemals weggegangen, sondern bei Dir geblieben. Bis zum Schluss. 

Wir wussten das der Tag, der Abschied, kommen würde. Nur so schnell, damit hatte keiner gerechnet. 

Und jetzt ist es schon 20 Jahre her. 20 Jahre, in denen Du mir oft gefehlt hast und ich gerne meine Träume, Ängste und Sorgen mit Dir geteilt hätte. Meinen Alltag…!

Auch wenn ich inzwischen schon lange erwachsen bin, so sehne ich mich manchmal doch danach, mich einfach an Dich kuscheln zu können. Wie Du mir über das Haar streicheln und sagen würdest, dass am Ende alles gut werden würde! Und wenn Du auch nicht weiter gewusst hättest, so hätten wir einfach gemeinsam ein Bier getrunken! 😉

Aber solange ich all das fühle und Dich immer noch irgendwie bei mir habe, bist auch Du immer noch ein bisschen da! ❤

Dad, I still miss you sooooo much! 

Advertisements
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Zeitfresser

Es muss sie geben, die „Zeitfresser“. Sie scheinen mich immer mehr zu begleiten und rauben mir meine Zeit!

Eben war doch noch Januar 2014 und jetzt haben wir schon November 2014.

Wo bitte ist die Zeit hin? Sie ist dieses Jahr- schneller als all die Jahre zuvor – einfach so an mir vorbei gerauscht!

Das Jahr war aber auch wie keines zuvor. Es gab einige Höhen, aber noch viel mehr Tiefen. Ich habe noch lange nicht alles verarbeitet, was dieses Jahr so passiert ist. Und in diesen Momenten bin ich fast froh, dass es die „Zeitfresser“ gibt, da sie mir keine bzw. kaum Zeit lassen, um über all das nachzudenken. Wahrscheinlich würde ich dann verzweifeln.

Aber wie  heißt es so schön?

Hinfallen

Aufstehen

Krönchen richten

Weitermachen

Da ist schon was dran bzw. ich halte mich daran. Es geht immer weiter! Irgendwie!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 3 Kommentare

La Mer…

Bald ist es wieder soweit. 

Es geht für mich ans Meer. 

An einen Ort, an dem ich manchmal mehr zuhause fühle als hier. 

Dahin, wo ich meine Seele baumeln lassen kann. Wo ich mich frei fühle und manchmal auch unbekümmert…!

Ich freue mich schon jetzt darauf wie ein kleines Kind auf Weihnachten. 

Auf den Moment, wenn ich wieder in DEM Haus am Meer bin.

Die Tür zur Terrasse öffne und das Meer direkt vor mir liegt.

Alleine dieser Anblick ist Balsam für meine Seele! 

Und ich freue mich auf die endlos langen Strandspaziergänge bei jedem Wind und Wetter.

Die lasse ich mir nie nehmen. Nicht bei gutem, nicht bei schlechtem Wetter! 

Und von den phantastisch schönen Sonnenuntergängen fange ich erst gar nicht an zu schwärmen! 😉

Wie ihr lesen könnt, kann ich es kaum noch erwarten! ❤

La Mer

La Mer…! ❤

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , , | 6 Kommentare

Jupiter Jones – Still

Wer kennt es nicht, dieses Lied?

Wer hat sich noch nicht damit identifizieren können….!

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen

Herzensangelegenheit

Heute möchte ich Euch gerne mal auf den Blog von Freakouts Kampf aufmerksam machen.

Es geht um seinen Kampf gegen den Krebs und er führt dort ein „Krebstagebuch“.

In seinem Blogeintrag #dumusstkaempfen machte er auf die Geschichte von Johnny alias Jonathan Heimes aus dem Beitrag der Sendung „37 Grad“ des ZDF aufmerksam und rief dazu auf, seine Aktion zu unterstützen. Wer etwas über Johnny erfahren möchte, kann dies hier tun.

Gerne unterstütze ich diese Aktion. Das ist eine Herzensangelegenheit für mich!

Ich würde mich freuen, wenn der ein oder andere von Euch auch daran teilnehmen und etwas spenden würde. Dafür geht ihr einfach auf die Seite von Hilfe für krebskranke Kinder Frankfurt e.V.. Im Rahmen der Spende könnt ihr ein oder mehrere Armbänder aus Silikon erwerben und damit die Aktion „“DUMUSSTKÄMPFEN – Es ist noch nichts verloren” unterstützen. Jede Spende zählt!

P.S.: Die Armbänder tun nicht nur Gutes, sie sehen auch noch toll aus! 😉

#dumusstkaempfen

#dumusstkaempfen

#dumusstkaempfen

#dumusstkaempfen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentar hinterlassen

Träume und Kämpfen

Es ist nicht wichtig, dass man im Leben alles richtig macht! 

Wichtig ist, das man Träume hat. 

Träume, für die es sich zu kämpfen lohnt! 

Persönlich befinde ich mich in meinem Leben gerade in einer „Umbruchphase“. Nichts ist mehr so wie es mal war. Nichts wird jemals wieder so sein wie es war. Ich fühle mich ein wenig rast- und ruhelos. Weiß einfach nicht wohin die Reise gehen wird. Wohin die Reise gehen soll? Ich habe so viele Fragen und keine Antworten. Je mehr ich darüber nachdenke, desto mehr Fragen tauchen auf. 

Ich frage mich, was habe ich falsch gemacht? Hätte ich etwas ändern können? Stand ich zu irgendeiner Zeit an einer „Kreuzung“ und bin falsch abgebogen? Ich weiß es nicht…?! 

Ich weiß nur, dass ich meine Träume noch nicht verloren habe und bin mir sicher – zu 100% – das es sich lohnt zu kämpfen. Für das was einen persönlich glücklich macht. Für das was einem persönlich wichtig ist! 

Ich weiß auch, dass ich geduldiger sein muss. Geduld ist eine Tugend, die mir leider nicht so wirklich vergönnt ist! 😉 Manchmal brauchen gewisse Dinge einfach ihre Zeit. Manchmal fügt sich einfach alles wie von unsichtbarer Hand geleitet. Darauf baue ich. Darauf und auf meine Träume und das es sich für sie zu kämpfen lohnt! 

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit , | 8 Kommentare

Ben Howard – I forget where we were

Im Moment kann ich das Lied rauf und runter hören.

Es klingt so schön traurig melancholisch!

Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen